BullionPage

International • Independent • Neutral
More than 7000 precious metal prices for coins and bars. Updated daily.

Current London-Fixing (per troyounce)
Gold: $1290.35 / €1087.24   Silver: $16.96 / €14.29   Platinum: $933.00 / €786.14   Palladium: $1005.00 / €846.80

Sorry, but this page is available in german only, you may want to use Googles' Translation Service.

Wie kann ich als Anbieter Kursdaten listen lassen?

Die Eintragung von Kursdaten erfolgt grundsätzlich nur automatisch auf Basis von im Internet frei abrufbaren Webseiten; Anbieter werden unentgeltlich gelistet, Spenden sind natürlich willkommen. Die Einlieferung von Daten per Email ist nach Rücksprache möglich.

Die optimale Datenstruktur

Obwohl fast alle Formen von Webseiten geparsed werden können (von Java und JavaScript basierenden Seiten einmal abgesehen), können Anbieter ein spezielles Datenformat wählen, das die Verarbeitung auf der BullionPage stark vereinfacht und somit weniger Erkennungsfehler auftreten. Diese Daten sind für Menschen meistens nicht gut leserlich und sind deshalb auch in der Regel nicht verlinkt, aber die Scripte der BullionPage können solche Informationen besser verarbeiten.

Orientieren Sie sich bei der Erstellung an diesem Beispiel und erstellen beispielsweise eine Datei (zB) bullionpage.txt, zB mit einem normalen Editor oder direkt aus Ihrem Shopsystem heraus und platzieren Sie pro Zeile ein Edelmetallstück mit allen relevanten Informationen:

Kruegerrand;Gold;1oz;500;450
Maple Leaf;Silber;2oz;40;38.50
Lunar Kalendar 2005;Gold;1oz;510,01;490,02

Bitte beachten Sie folgendes:

  • Das Trennzeichen der Infofelder (hier ";") darf nicht innerhalb der Felder benutzt werden
  • Der Dezimaltrenner ist wahlweise Punkt oder Komma, wenn eines der beiden Zeichen als Infofeldtrenner verwendet werden soll, entfällt es als Dezimaltrenner
  • Pro Zeile nur ein Objekt

Die oben gezeigte Auflistung ist nur ein Beispiel, Format/Reihenfolge und genauer Inhalt können anfänglich individuell festgelegt werden, dürfen sich danach aber nicht mehr verändern, weil dann die Parser natürlich nicht mehr funktionieren würden, zB ist auch eine solche Auflistung möglich:

Kruegerrand:au:1 Unze;500 EUR;450 EUR
Maple Leaf;ag;2/1 unzen;40 EUR;38.50 EUR
Goldmuenze Lunar Kalendar 2005;;1oz;510,01;490,02

etc. pp.

Sie sind dabei aber nicht auf statische Textdateien beschränkt, dynamisch generierte Webseiten (zB mit php) funktionieren ebenso, der Output sollte aber keine HTML-Tags enthalten, sondern nur Klartext. Und das Verfahren muss, anders geht es halt nicht, anfangs verbindlich festgelegt und dann beibehalten werden.

Wie bedient man das Suchformular?

Im Suchformular kann die Datenbank gezielt nach bestimmten Objekten durchsucht werden, das Ergebnis ist sortiert nach Anbietern, die einen Suchtreffer beinhalten.

Wird in der aktuell angezeigten Kurstabelle auf eine Zeile geklickt, füllt sich das Formular selber aus - mit dem Button Suchen kann die Suche dann gestartet werden nachdem ggf. Änderungen vorgenommen wurden.

Ein doppelt angeklickte Zeile füllt das Formular aus und startet sofort die entsprechende Suche. Beide Funktionen benötigen aktiviertes JavaScript.

Bei eindeutigen Einzelsuchen (z.B. nur nach Gold Maple Leaf 1oz) werden die Ergebnisse nach dem Verkaufspreis (günstigster zuerst) sortiert; es müssen dazu mindestens die Felder für Objekt, Metall und Feingewicht ausgefüllt werden!

Die Tabelle ist zu groß für meinen Bildschirm!

Versuchen Sie einmal die Schriftgröße zu verändern. Halten Sie hierfür die STRG-Taste gedrückt, während Sie das Rollrad der Maus vor und zurück bewegen. Ansonsten bieten eigentlich alle Browser unter View oder Ansicht die Möglichkeit die Schriftgröße zu variieren, gerne sind auch die Tastenkombinationen CTRL-+ und CTRL-- belegt.

Ich habe einen Fehler gefunden
Ich möchte einen Kommentar loswerden
Ich habe neue Kurslisten im Internet gefunden

Das alte Feedbackformular existiert nicht mehr, weil aufgrund der Anonmyität zu viel Unsinn eingegeben wurde und wirklich wichtige Anfragen z.T. untergangen sind. Eine Kontaktaufnahme kann gerne per Email an bytewurm@bullionpage.de erfolgen, Anregungen und konstruktive Kritik sind jederzeit willkommen.

Gerne! Ein Banner ist aber derzeit leider nicht verfügbar.

Kann ich auf der BullionPage werben?

Da die BullionPage am Google-Adsense Programm teilnimmt ist eine direkte Schaltung von Werbung nicht möglich. Über das Google-Programm ist es aber machbar eigene Werbung so zu platzieren, dass sie auf der BullionPage erscheint.

Warum ist mein Anbieter nicht aufgeführt?

Zum einen verfügt nicht jeder Anbieter im Internet über frei abrufbare Kurslisten, zum anderen sind nicht alle verfügbaren Listen auch nutzbar. Die Backend-Scripte der BullionPage sind im Prinzip auf Klartext-Listen angewiesen, Shopsysteme die nur mit Java oder JavaScript navigierbar sind fallen ebenso aus dem Angebot heraus, wie schlecht gebaute Tabellen, die keine parsebare Struktur beinhalten.

Eventuell ist der Anbieter deshalb auch nicht aufgeführt, weil ich ihn noch nicht kenne, dann bitte ich um einen kleinen Hinweis. Wenn ein Anbieter nicht aufgenommen werden konnte ist das idR im BullionPageBlog dokumentiert.

Wo werden Änderungen hinterlegt?

Änderungen werden im BullionPageBlog dokumentiert.

Wie funktioniert die BullionPage?

Eine Sammlung von Programmen und Bibliotheken (Backends) liest in definierten Zeitabständen bekannte Kurslisten online aus und analysiert diese. Sobald ein Objekt erkannt wird, kommt es in eine Datenbank und wird von der Webseite (Frontend) entsprechend dargestellt.

Das Herzstück sind die Backends und es steckt so viel Arbeit darin, dass die Details in die Kategorie Betriebsgeheimnis fallen.

Nach welchen Standards arbeitet die BullionPage?

Die Frontends der BullionPage arbeiten auf Basis von HTML 5 W3C HTML Check und CSS. Die ursprüngliche Konformität mit CSS 2.1 wurde aufgegeben, da durch die (sinnvolle) Verwendung von browserspezifischen Styles (zB "border-radius") die StyleSheets leider nicht mehr ganz standardkonform sind. Auf die schönen optischen Effekte sollte aber nicht verzichtet werden - der Bruch mit striktem CSS scheint daher vertretbar, zumal das eigentliche Informationsgerüst streng dem Standard entspricht.
Im wesentlichen sind die CSS Definitionen aber mit CSS 3 kompatibel.

Die Backends der BullionPage arbeiten nach meinen eigenen Standards und die sind ziemlich hoch angesetzt :-)

Muss ich JavaScript, Cookies oder anderes aktivieren?

Ein ganz klares NEIN.

Bei der Erstellung der BullionPage wurde penibel darauf geachtet, dass jeder Browser, der Standard-HTML spricht und über keinerlei Erweiterungen oder aktivierte Features verfügt trotzdem alles vollständig darstellen kann. Lediglich einige kleine Gimmicks wurden mit JavaScript umgesetzt:

  • Line-Highlighting in der Kurstabelle als Lesehilfe
  • Automatisches Formular-Ausfüllen bei Mausklick
  • Automatisches Laden eines neu selektierten Anbieters
  • Automatische Umschaltung der Ansicht und der ebay-Linkeinblendung

All diese Funktionen sind entweder nicht essentiell oder durch entsprechende Formularelemente manuell einstellbar.

Mittels eines Cookies speichert die BullionPage den zuletzt im Browser angezeigten Anbieter ab um beim nächsten Start genau diesen wieder anzuzeigen. Ein nützliches kleines Features, wenn einen hauptsächlich nur die Daten eines bestimmten Anbieters interessieren, aber durchaus verzichtbar.

Andere Technologien wie z.B. JAVA, Flash o. ä. werden definitiv nicht eingesetzt, weil kein User ausgesperrt werden soll und wenn er einen noch so simplen Client benutzt (z.B. lynx als Textbrowser, etc.).

Ist der Newsfeed (RSS) standardisiert?

Da es derzeit nicht wirklich einen "echten" Standard gibt verwendet die BullionPage für die RSS-Feeds den DeFacto-Standard RSS 2.0. Details sind nachzulesen im entsprechenden Wikipedia-Artikel.

Wieviele Kursdaten hat die BullionPage gespeichert?
Welche Objekte erkennt die BullionPage?

Einen aktuellen Überblick über die verfügbaren Kursdaten und die von den Backends erkannten Objekte gibt es auf der Statistik-Seite.

Was sind Spread und Agio?

Der Spread gibt an, um wieviel teurer der Anbieter das entsprechende Stück verkauft als er es ankauft.

Der Agio gibt an wie hoch die Abweichung des Stückpreises zum jeweiligen London-Fixing-Kurs einer Feinunze des entsprechenden Edelmetalls ist (auf das Feingewicht des Stückes umgerechnet). Da das London-Fixing in US-Dollar pro Feinunze angegeben wird können bei der Umrechnung der Gewichte und Währungen Differenzen entstehen!

Aus welcher Quelle stammen die London-Fixing- und die Wechselkurse?

Die London-Fixing-Kurse liest die BullionPage in regelmäßigen Abständen bei Kitco aus.

Die Wechselkurse werden bei exchange-rates.org ausgelesen.

Es kann in der Anzeige der Euro-Werte zu Abweichungen kommen, weil nicht unbedingt immer der aktuellste Euro-Umrechnungskurs zur Verfügung steht.

Welche Maßeinheiten werden erfasst?

Für einen allgemeinen Überblick über Maßeinheiten im Zusammenhang mit Edelmetallen schauen Sie bitte bei http://goldseiten.de -> Münzen -> Wissenswertes -> Gewichtseinheiten.

Die BullionPage kann derzeit folgende Einheiten verarbeiten und entsprechende Stücke erkennen:

  • 1 oz = 1 oz tr = 1 troy ounce = 1 Feinunze = 31.1034768 Gramm
  • 1 tael = 37.7867542 Gramm =~ 1.21 oz
  • 1 tola = 116.51 Gramm =~ 3.75 oz
  • 1 kg = 1000g

Einige interessante Informationen zur Maßeinheit der Unze gibt es auf http://unze.de/.

Woran kann ich erkennen ob die Daten aktuell sind?

Die BullionPage hat zur Qualitätssicherung eine Güteprüfung eingebaut. Wenn sich die Kursdaten nicht regelmäßig ändern oder gar keine Kursdaten auf der angegebenen Seite mehr zu finden sind verschlechtert sich der Status.

Nicht vorhandene Kursdaten verschlechtern den Status um 3 Punkte, sind die Kursdaten unverändert zum Vortag, verschlechtert sich der Status Montags bis Freitags um einen Punkt, Samstags um 0,5 Punkte und Sonntags gar nicht. Neue Kursdaten setzen den Status auf 0 zurück.

  • Green Flag   Quality high, Kursdaten sind kürzlich aktualisiert worden (Status < 8).
  • Yellow Flag   Quality medium, Kursdaten sind ggf. nicht mehr aktuell (8 ≤ Status < 15).
  • Red Flag   Quality low, Kursdaten wahrscheinlich nicht mehr brauchbar (Status ≥ 15).

Anbieter mit einem Status ≥ 22 werden vom System automatisch deaktiviert. Einmal pro Nacht wird geprüft ob die automatisch deaktivierten Anbieter wieder Kursdaten bereitstellen. Falls ja, werden diese Anbieter automatisch wieder aktiviert.

Darüberhinaus wird die Standardabweichung der Anzahl der jeweils ausgelesenen Kursdaten über die Zeit ermittelt. Weicht die aktuelle Kursanzahl um mehr als das Zweifache der Standardabweichung nach unten ab (-2σ, also deutlich weniger Kurse als im Mittel), wird die Kursanzahl auf der Statistik-Seite fett gedruckt. (siehe Standardabweichung @ Wikipedia).

In welchen Abständen werden die Daten ausgelesen?

Die Kursdaten werden zwischen 8 Uhr und 18 Uhr (Ortszeit des Anbieters) in 2-Stunden-Intervallen ausgelesen.

Jedem Anbieter ist ein eindeutiges Land zugeordnet und jedem Land ein sogenannter UTC-Offset, das ist die Abweichung der jeweiligen Landes-Zeit zur UTC ( Unviversal Time Coordinated @ Wikipedia, auch als GMT bekannt). Einmal pro Stunde werden die Scripte der BullionPage ermitteln wo in etwa jetzt Mittagszeit ist und die Daten dieser Anbieter dann auslesen, ZB wenn UTC 09:00 ist (also Ortszeit in London), dann ist 12 Uhr Mittags in den Ländern, die mit einem UTC-Offset +3 defniert sind und alle Anbieter dieser Länder werden dann ausgelesen, wenn das Intervall passt.

Es geht dabei um eine sinnvolle Lastverteilung über den ganzen Tag, wobei gleichzeitig die Daten zu einem sinnvollen Zeitpunkt ausgelesen werden sollen.

Das Verfahren nennt sich "Follow the Sun" (FtS), weil immer dort Daten aktualisiert werden, wo gerade Tag ist. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Offset nicht um eine exakte Abbildung der Zeitzonen handelt, sondern nur um einen groben Näherungswert. Insbesondere wird nicht berücksichtig, wenn ein Land mehrere Zeitzonen hat; auch Sommerzeiten werden nicht berücksichtigt, so dass es dort zu weiteren Verschiebungen kommt.

Was bedeuten die Länder- und Währungsbezeichnungen?

Die Ländercodes sind gemäß ISO 3166-1 Alpha-2 gewählt, um eine eindeutige und standardisierte Darstellung zu ermöglichen.

Für die Währungseinheiten wird auf ISO 4217 zurückgegriffen wobei die Darstellung ggf. mit den jeweiligen Kürzeln erfolgt (zB € statt EUR). Ausnahmen bestätigen die Regel: historische Währungen werden mit ihren entsprechenden Namen bezeichnet (zB Dukaten, Florin, Mark, etc.).

Was bedeuten die unterschiedlichen Ansichten?

In den unterschiedlichen Ansichten (Views) werden die Kursdaten in unterschiedlicher Komplexität dargestellt.

  • Einfach : Nur die wichtigsten Daten der Edelmetallstücke und An- und Verkaufspreise
  • Erweitert : Wie vorher, aber ergänzt um Spread, Agio und Nennwert.
  • Experte : Wie vorher, ergänzt um errechnete Grammpreise und farbliche Darstellung der Agios.
  • Historisch : Wie "Experte", aber mit der Möglichkeit alte Daten anzuzeigen

Woher sind die verwendeten Icons?

Es handelt sich bei den Icons um das "Silk icon set 1.3" von Mark James.
Es unterliegt der Creative Commons Attribution 2.5 License.

Die Mobile-App "ibullion" ...

Eine App zum direkten Abruf der BullionPage-Daten gibt es nicht, aber Roland Haala hat mit seiner App "iBullion" eine Edelmetallbestandsverwaltung erstellt, die mit Daten von der BullionPage versorgt wird um die Depotperformance zu berechnen.
Eine tolle App, die Sie im AppStore von Apple erhalten.

The BullionPage is a huge repository of more than 50 bullion traders listing more than 7000 daily updated coursedata. Buyers and Sellers get relevant information for their decisions.